allgemeine-ambulante-palliativ-versorgung-logo

General outpatient palliative care is a service offered by Palliativteam Hochtaunus GmbH

Connected care delivered seamlessly at home

Im Rahmen der Allgemein Ambulanten Palliativ Versorgung (AAPV) wurde eine Service- und Beratungsstelle mit einem professionellen Team eingerichtet.

Das Team besteht aus erfahrenen Palliative Care Fachkräften, die täglich 24 Stunden für schwerkranke Menschen, ihre Angehörigen und Pflegekräfte erreichbar sind. Die AAPV versorgt Menschen in ihrem Zuhause, also auch im Pflegeheim.

Die AAPV arbeitet eng mit den Hausärzten im Hochtaunuskreis zusammen und schließt die zeitlichen Lücken, in denen der Hausarzt nicht erreichbar ist: nachts, an Wochenenden und Feiertagen. So können Notfälle vor Ort gelöst werden.

Das Angebot ist kostenfrei. Die AOK Hessen ist die erste Krankenkasse, die die AAPV für ihre Versicherten finanziert. Hierfür benötigen wir vom zuständigen Hausarzt eine Verordnung „Häusliche Krankenpflege“. Gern lassen wir Ihnen ein Muster zukommen.

Für Versicherte anderer Krankenkassen sind wir weiterhin auf Spenden angewiesen. Eine Spende ist für die Aufnahme in die AAPV selbstverständlich keine Voraussetzung.

Die dreijährige Erprobungsphase ist zum Ende des Jahres 2023 ausgelaufen. In dieser Zeit wurde das Projekt anteilig vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration gefördert (für weiterführende Informationen siehe unten „Projekte der AAPV“)

allgemeine-ambulante-palliativ-versorgung-organigram
Problem

Sie oder Ihre Angehörigen leiden an einer fortschreitenden, nicht heilbaren Erkrankung. Ihnen geht es schlechter. Sie haben Luftnot und Schmerzen. Der Hausarzt hat keine Sprechzeit; es ist Wochenende.

Normalerweise müssten Sie den Notarzt rufen, der Sie ins Krankenhaus einweisen würde, wo Sie auf keinen Fall hinmöchten.

Ihre Angehörigen oder Pflegekräfte wissen nicht, was sie tun sollen. Die aufgetretenen Symptome sind ganz neu– so schlecht ging es Ihnen schon lange nicht mehr. Sie sind verzweifelt und rufen die AAPV an.

Erfahrene Pflegefachkräfte entscheiden zusammen mit Ihnen, was jetzt zu tun ist. Über das digitale Dokumentationssystem kann sich die Pflegefachkraft zusätzlich einen Überblick verschaffen. Wenn nötig, wird ein Arzt hinzugezogen.

In den überwiegenden Fällen können Sie oder Ihre Angehörigen zu Hause bleiben und müssen nicht mehr in die Klinik.

Our principles
  • We are guided by the wishes of the patient and their relatives.
  • We respect the patient's right to autonomy.
  • We convey a sense of security to the patient and their relatives.
  • Wir tun alles, um einen ungewünschten Krankenhausaufenthalt zu verhindern
  • Wir verstehen uns als Ergänzung zum Hausarzt
  • We connect all those involved in caring for a patient within one single network.
  • Wir tragen mit der AAPV gesellschaftlich dazu bei, Ausgaben im Gesundheitssystem zu verringern

Why we’re involved

Dr. Robert Gaertner

Medical Director, general outpatient palliative care

"For me, the most important goal of our connected care service is preventing unwanted hospitalisations, enabling patients to remain in their own home."

Dr. Michael Hentschel

Palliative care physician

"It is and always has been a concern of mine to optimise the care of palliative patients. That's why I'm part of the team."

Fridtjof Biging

Palliative Care Specialist, Coordinator of general outpatient palliative care

“I am interested in new forms of care. General outpatient palliative care closes a gap for seriously ill people.”

Projects

Would you like to find out more about our projects? Our latest project: Piloting integrative and networked, as well as platform-based, general outpatient palliative care. allgemeinen ambulanten palliativen Versorgung.

en_GB